Karfreitags Nachlese 2021

Am Karfreitag den 02.04.2021 fand im Begegnungszentrums Pattaya am späten Nachmittag ein Gedenkgottesdienst mit Abendmahl zur Sterbestunde Christi statt.

Unser Pfarrer Carsten Körber hielt eine bewegende Predigt die doch sehr viele nachdenklich machte. Bezugnehmend auf das Leiden Christi sprach er das Thema „Leid“ an, das wohl jeder Mensch in seinem Leben auf die eine oder andere Weise schon selbst erfahren hat. Leid, das für jeden jedoch eine ganz persönliche schmerzliche Erfahrung darstellt, und wie Hoffnung und christlicher Glaube dieses überwinden können.

Ganz besonders betonte er hierbei das aktuelle Thema „Myanmar“. In diesem Land, indem nach letztem Beschluss unserer Gemeindeversammlung, die dortigen Christen nun auch Mitglieder der Deutschsprachigen Evangelischen Gemeinde in Thailand werden können, gibt es momentan besonders viel Leid. Durch politische Unruhen wurden viele Menschen momentan ihrer Existenz beraubt, und nicht wenige wurden beim Kampf um ihre Freiheit sogar verletzt oder getötet.

Die Evangelische Kirche in Deutschland steht an der Seite des Kirchenrates von Myanmar für Gerechtigkeit, Frieden und Freiheit. Wir als evangelische Auslandsgemeinde in Thailand schließen uns dieser Position der EKD ausdrücklich an und beten für die deutschsprachigen Gemeindemitglieder in Yangon, Mandalay, Bagan und vielen Orten des verwundeten Landes. Wir stehen an Eurer Seite! Wir vergessen Euch nicht! Seid gesegnet!

Mehr Informationen findet man auf der Seite unseres Gemeindeteils Bangkok. Sie erfahren dort auch wie sie konkret selbst helfen können. Als Zeichen der Solidarität mit unseren Brüdern und Schwestern in Myanmar, wird auch die gesamte Kollekte unseres Karfreitags-Gottesdiensts an diese übergeben.

Wie immer war unser Gottesdienst trotz Corona „Nachwehen“, und damit noch ausbleibender Besucher in Pattaya, gut besucht. In der ersten Reihe, bei der Einstimmung kurz vor Beginn des Gottesdiensts, Pfarrer Carsten Körber und Mitglieder des zukünftigen neuen Kirchengemeinderats.

Zum guten Gelingen des Gottesdiensts, ohne die eine solch feierliche Atmosphäre gar nicht möglich gewesen wäre, trugen auch unser Kirchenchor unter der Leitung von Wolfram Reda, sowie unsere Musikanten Dietmar Sieberling und Bernhard Riedel maßgeblich mit bei.

Besonderer Dank geht auch an das langjährige Gemeindemitglied Volker Fischer für die Spende einer sehr schönen in Deutschland erworbenen Osterkerze. Diese wird zukünftig unseren Altar zieren, jedoch erst bei den Gottesdiensten ab Ostersonntag entzündet werden

Startseite
Bitte teilen Sie diesen Beitrag

Kommentare sind geschlossen.