Autogenes Training

Es ist nicht gesagt, dass es besser wird, wenn es anders wird. Wenn es aber besser werden soll, muss es anders werden. Georg Christoph Lichtenberg, Philosoph.

AT, die Abkürzung für autogenes Training, kann man auch als das Yoga des Westens bezeichnen. AT ist weder eine Weltanschauung noch eine Ideologie. Die eigens praktizierte Religion spielt keine Rolle. AT ist vor allem keine Turnübung, kann also auch von älteren oder gehbehinderten Personen ausgeübt werden. AT ist eine gute Gesundheitsvorsorge und bietet eine hilfreiche Methode zur Steigerung der körperlichen und geistigen Leistungskraft.

Gottfried Benn (1885 bis 1956) war Arzt und einer der bedeutendsten deutschen Dichter der literarischen Moderne, sowie ein überzeugter Verfechter des AT.

AT ist eine vom Berliner Nervenarzt Prof. Dr.h.c. J.H. Schultz zwischen 1920 und 1930 entwickelte Entspannungstechnik, eine besondere Form der Selbstentspannung. Es werden Wege zum Wohlbefinden aufgezeigt und Anregungen für eine gesunde und persönliche Lebensweise gegeben. Man wird in die Lage versetzt, sich selber ein neues Ruhegefühl zu vermitteln, sich bewusst wahrzunehmen und wiederzuentdecken.

Prof. Dr.h.c. J.H. Schultz (1884 bis 1970)

In der ersten Kursstunde erhalten Sie einen Überblick über das Autogene Training (AT) und weitergehende Zusammenhänge zwischen Körper und Geist. Durch das AT erfahren und lernen Sie, dass unsere Gedanken stärker sind, als man im Allgemeinen wahrnimmt. Wir machen Vorbereitungsübungen als Basis für das Erlernen der sechs Grundübungen des AT. Wir befassen uns mit der Atemtechnik, mit der Ruhestellung und dem «Loslassen vom Alltag».

Übungsleiter Pius Acker:

Den AT-Kurs gestalte ich nach den genau festgelegten Formeln des oben bereits beschriebenen Berliner Nervenarzt Prof. Dr. h.c. J.H. Schultz. Schritt um Schritt werden wir die Grundübungen lernen und bekommen praktische Anleitungen. Das bedeutet für Sie, dass Sie sich die notwendige Zeit einräumen für tägliches Üben. Nach Kursende werden Sie erstaunt feststellen, wie sie mit der Anwendung des AT zur inneren Ruhe finden und mit formelhaften Vorsätzen Alltagsprobleme in den Griff bekommen.

Die Termine für die AT-Gruppe werden im Wochenprogramm angekündigt. Acht Teilnehmer haben sich in den vergangenen Wochen mit den Praktiken des Autogenen Trainings vertraut gemacht. Genügend Interessenten vorausgesetzt, wird ein weiterer Kurs angeboten. Kurstag wäre dann immer am Mittwoch um 11.00 Uhr.
Interessenten melden sich per E-Mail an freundebz@gmail.com (Tel. 065  734 5740).

Das Fitness- und Gesundheitsangebot im BZP:

YogaSeniorengymnastik
Autogenes TrainingMeditation

Zurück zu Fitness und Gesundheit

Bitte teilen Sie diesen Beitrag

Kommentare sind geschlossen.