Claus Neumann

(Stv. FBZ Sprecher / FBZ Medien Verantwortlicher, BZP Meditations Übungsleiter)

Jahrgang 1948. Ich habe das Studium der Nachrichtentechnik und Informatik an der Technischen Universität Berlin im Jahre 1975 erfolgreich abgeschlossen und war schon früh ein Typ, der alles verstehen wollte. Nach vier Jahren in der Forschung wollte ich lieber mehr mit Menschen arbeiten und machte eine Ausbildung zum Lehrer für Transzendentale Meditation.

Leider reichte das Einkommen nicht aus, um den Lebensunterhalt zu finanzieren. Deshalb nahm ich eine Anstellung im Vertrieb bei einer amerikanischen Computerfirma an und verkaufte Workstations und Server an Staatliche Einrichtungen. Später leitete ich dann die Berliner Geschäftsstelle mit Personal- und Umsatzverantwortung.

Als meine geliebte Frau im Jahre 2015 nach 27 Jahren glücklicher Ehe verstarb und meine zwei Kinder auf eigenen Füßen standen, fragte ich mich, wie ich die mir verbleibenden Jahre gestalten wollte. Ich orientierte mich in Kroatien, der Türkei und in Indien, fühlte mich dort aber nicht heimisch. Ich wollte auch nicht allein leben, sondern mit einer liebevollen und fürsorglichen Frau.

Mein Freund Rainer ermunterte mich Ende 2016, mit ihm einmal Urlaub in Thailand zu verbringen. Ich war begeistert von dieser Welt, die so ganz anders war als alles, was ich bisher kennengelernt hatte. Natürlich machte ich auch meine schmerzhaften Anfänger-Erfahrungen, ließ mich davon aber nicht entmutigen.

So lief mir Anfang 2018 eine liebenswürdige Thai über den Weg, die alles darstellte, was ich mir seit Jahren gewünscht hatte. Sie sorgt seitdem für mich und ich sorge für sie.

Schon früh kam ich mit dem Begegnungszentrum Pattaya in Kontakt. Zuerst war ich sehr skeptisch, weil ich glaubte, dass dort ausschließlich kirchlich orientierte Menschen verkehrten. Ich habe mich gerne eines Besseren belehren lassen und habe dort prachtvolle Menschen kennengelernt, ja es sind sogar Freundschaften entstanden.

So ließ ich mich leicht dazu inspirieren, an der Belebung und Weiterentwicklung dieser wunderbaren Einrichtung aktiv mitzuwirken. Mit ein paar neuen Freunden gründeten wir den „Freundeskreis des Begegnungszentrums Pattaya“ (FBZ), der allen Menschen offensteht, die sich mit ihren Fähigkeiten für die Belebung und das Gedeihen des BZP engagieren möchten, zur Freude und zum Austausch mit anderen Deutsch Sprechenden. Deshalb gaben wir uns das Motto „Menschen treffen, Freunde finden“.

Vor rund 45 Jahren las ich, dass der Mensch im Durchschnitt nur 5 bis 10 Prozent seines geistigen Potentials bewusst nutzt, und ich fragte mich, wie es sich wohl anfühlen mag, wenn man imstande ist, vielleicht 20% oder 30% oder noch mehr seines geistigen Potentials zu nutzen. Und so machte ich mich auf die Suche nach Methoden zur Entwicklung des menschlichen Potentials. Es kamen Menschen, Bücher und vor allem eigene Erfahrungen zu mir, die mir bei meiner Forschung halfen und mein Verständnis von „Gott und der Welt“ vertieften. Die Erkenntnisse der modernen Physik lieferten mir dabei den intellektuellen Aspekt von eigenen geistigen Erfahrungen.

Deshalb habe ich heute absolutes Vertrauen in die Naturgesetze, bin weitgehend frei von Ängsten und Erwartungen (die Quelle aller Enttäuschungen) und es gelingt mir immer besser, Situationen ohne eigene Beurteilung zu sehen als das was sie SIND. Sobald es die Situation rund um das Covid-Infektionsgeschehens wieder zulässt, plane ich im BZP Veranstaltungen zum Thema Meditation durchzuführen.

Zurück zum FBZ Kreativteam

Freundeskreis Hauptseite

Bitte teilen Sie diesen Beitrag

Kommentare sind geschlossen.