Yoga für Anfänger /innen

    

Die Yoga Klasse wird von Peter Wirtz (*1955) geleitet. Peter fand 2014 zufällig zum Yoga, auf der Suche nach einem Ausgleich zum Laufsport. Er war gleich „infiziert“ und praktiziert seit dem intensiv. Die Yogamatte ist für ihn ein Ort der Ruhe, der Entschleunigung und die Möglichkeit, Nähe zu sich selbst zu erfahren. Jetzt ist es Peter eine große Freude, anderen Menschen das weiter geben zu können, was er selbst durch die Yogapraxis erfahren durfte.

Es ist nie zu spät, Yoga zu praktizieren

Alle Übungen werden altersgerecht im Tempo und in der Intensität angepasst. Es geht darum, beweglich zu bleiben, die Muskulatur zu stärken, bewusst zu atmen, zu entspannen und natürlich auch Spaß zu haben. Im Mittelpunkt stehen ein gutes Körpergefühl und Lebensfreude, um gesünder älter zu werden.

So profitieren Herz und Kreislauf von den Yogahaltungen (Asanas), ebenso wie Gelenke und Muskulatur. Die Ausgeglichenheit, zu der Atemübungen (Pranayama) und Meditation (Dhyana) führen können, macht zudem widerstandsfähiger gegen den Stress im alltäglichen Leben.

Das Wort YOGA stammt aus dem Sanskrit und bedeutet „zusammenführen” oder „vereinigen“ – gemeint ist die harmonische Verbindung von Körper, Geist und Seele in allen Lebenslagen. Und damit ist Yoga eine der ältesten Lehren, die sich mit der Gesamtheit des Menschen beschäftigt, denn bereits 700 Jahre vor der heutigen Zeitrechnung liegen die Anfänge des Yogas.

Damals war es allerdings weit entfernt von dem, was wir in der westlichen Welt heute unter dem Begriff verstehen. Im Yoga der westlichen Welt ist der primär meditative Aspekt ein wenig in den Hintergrund gerückt. Doch auch hier wird mithilfe von Asanas (körperlichen Übungen) neben einer Kräftigung des Körpers die Entspannung des Geistes angestrebt.

Das Fitness- und Gesundheitsangebot im BZP:

YogaSeniorengymnastik
Autogenes TrainingMeditation

Zurück zu Fitness und Gesundheit

Bitte teilen Sie diesen Beitrag

Kommentare sind geschlossen.